Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Willner, Willner, true Alfred Maria
* 1859 -07-1111.7.1859 Wien, † 1929 -10-2727.10.1929 Wien. Librettist, Journalist, Komponist. Der Sohn eines Rechtsanwaltes studierte nach der Matura am Staatsgymnasium Salzburg 1878–1882 Jus an der Univ. Wien (Promotion nicht nachgewiesen) und arbeitete zunächst als Feuilletonist für Zeitungen (Wiener Salonblatt). Nach anfänglichen Bühnenerfolgen als Ballettkomponist an der Wiener Hofoper war er in weiterer Folge v. a. als Librettist tätig, er zählte zu den bedeutendsten Librettisten der sog. Silbernen Operettenära.
Ehrungen
Ehrenmitglied der AKM 1929; Ausländische Orden.
Werke
Ballette (Der Vater der Debutantin 1884, Die Ballettprobe 1886); Klaviermusik. – Ballettlibretti (Ein Mädchen aus der Champagne 1886 [M: I. Brüll], Rund um Wien 1894 [M: J. Bayer nach Joh. Strauß Sohn], Amor auf Reisen 1895 [M: H. Berté]), Opern- u. Operettenlibretti (Heimchen am Herd 1896, Berlichingen Götz 1902, Ein Wintermärchen 1908 [M: alle K. Goldmark], Oganj [Der Eisenhammer, M: B. Bersa], Die Dollarprinzessin 1907 [gem. m. F. Grünbaum, M: L. Fall], Der Graf v. Luxemburg 1909, Zigeunerliebe 1910, Eva 1911, Endlich allein 1914 [alle gem. m. R. Bodanzky, M: F. Lehár], Wo die Lerche singt 1918, Frasquita 1922 [beide gem. m. H. Reichert, M: Lehár], Die schöne Risette 1910 [gem. m. Bodanzky, M: Fall], Das Puppenmädel 1910 [gem. m. L. Stein, M: Fall], Rosen aus Florida 1919 [gem. m. Reichert, M: Fall], Die Faschingsfee 1917 [gem. m. Rud. Oesterreicher, M: E. Kálmán], Das Dreimäderlhaus 1916 [gem. m. Reichert, M: Berté nach Fr. Schubert], Der Mitternachtswalzer [gem. m. Oesterreicher, M: R. Stolz]).
Schriften
(Hg.), Le petit Journal de Vienne (Correspondance de l'est) 1 (1899).
Literatur
Riemann 1975; Eisenberg 1893; Czeike 5 (1997); Stieger III/3 (1981); Bauer 1955; F-A 1936; www.akm.at (2/2015); Archiv Univ. Wien.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Willner, Alfred Maria‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 26/03/2015]