Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Winkelmann, Winkelmann, true Rainer (Pseud. Fritz Trauner)
* 1876 -06-033.6.1876 Wagstadt/Österreichisch-Schlesien (Bílovec/CZ), 1939 -01-033.1.1939 Wien. Beamter, Musiklehrer, Komponist. Erhielt ersten Musikunterricht (Violine, Klavier, Gesang) während seiner Mittelschulzeit in Neutitschein (Novy Jičín/CZ), 1894 kam W. nach Wien, wo er seine langjährige Tätigkeit in der Musikalienhandlung seines Onkels A. Robitschek begann (ab 1903 Geschäftsleiter, feierte dort 1934 als Prokurist sein 40-jähriges Dienstjubiläum), Musiktheorie und Komposition bei St. Stocker studierte und als Musiklehrer wirkte. Gerichtlich beeideter Sachverständiger und Schätzmeister für Musikverlage und Musikalienhandel. Seine Männerchöre gelangten in der Zwischenkriegszeit häufig zur Aufführung.
Ehrungen
Prof.-Titel; Silberne Vereinsgedenkmünze des niederösterreichischen Gewerbevereins 1934.
Werke
Lieder, Chöre, Klaviermusik; Bearbeitungen f. Männerchor oder gemischten Chor v. Volksliedern und Chören von A. Bruckner, E. S. Engelsberg, L. Gruber, Fr. Schubert, W. A. Mozart u. a.
Literatur
Müller-Asow 1929; FA 1936 u. 2 (1978); F. J. Ewens, Lex. des dt. Chorwesens 1954; Kürschner 1954, 1700; http://konzerthaus.at/archiv/datenbanksuche/ (5/2009); Kataloge ÖNB-Musikslg; Anzeiger für den Buch-, Kunst- und Musikalienhandel 13.10.1934, 129f, 27, 27.10.1934, 132f. u. 29.12.1934, 180.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Winkelmann, Rainer (Pseud. Fritz Trauner)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 08/10/2009]