Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Würdinger, Würdinger, true Ernst
* 1952 -02-2020.2.1952 Passau/D. Dirigent, Musikpädagoge, Komponist. Maturierte im Stiftsgymnasium Wilhering und studierte 1970–78 an der Wiener MHsch. Komposition (H. Gattermeyer, E. Urbanner), Dirigieren (K. Österreicher, O. Suitner) und Vokalbegleitung (R. Schollum), daneben auch Klavier, Schlagzeug und Schulmusik (Mag. art.). 1978–85 Kapellmeister an der Oper in Frankfurt am Main/D, ab 1985 Lehrbeauftragter, seit 1991 o. Prof. für Tonsatz an der Wiener MHsch./MUniv. Daneben freiberufliche Tätigkeit als Dirigent; 1991–99 war er musikalischer Leiter der Mödlinger Singakademie (Nachfolger von K. Equiluz) und 1993/94 Regens chori an St. Othmar in Mödling..
Ehrungen
1. Preis beim Wettbewerb Jugend musiziert Leoben/St 1973; Talentförderungspreis des Landes Oberösterreich 1975; Abgangspreis der MHsch. Wien 1976; Staatsstipendium f. Komposition der Republik Österreich 1979; Arbeitsstipendium f. Komposition der MHsch. Wien 1980; Kulturpreis der Stadt Klosterneuburg/NÖ 2005; Würdigungspreise des Bundesministeriums f. Unterricht u. Kunst.
Werke
Orchestermusik (Satz, Intermezzo), Kammermusik (Bläserquintett, Streichquartett, Trio f. Fl., Git. u. Kb., Elegie f. Klar. u. Str.), Klaviermusik, Lieder.
Literatur
MaÖ 1997; Goertz 1979; [Fs.] 75 Jahre Mödlinger Singakad. 1919–1994, hg. von der Mödlinger Singakad. 1994; [Fs.] Kirchenchor St. Othmar Mödling. Ein kurzer Abriss, hg. vom Kirchenchor von St. Othmar 2004; MGÖ 3 (1995); www.doblinger-musikverlag.at (3/2006); eigene Recherchen.

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Würdinger, Ernst‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 19/03/2006]