Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Ximenes Arragona, Ximenes Arragona, true Francesco (Pseud. Teofilo), Cavaliere
* 1631 -11-044.11.1631 Florenz/I, † 1670 -06-3030.6.1670 Warschau. Diplomat, Librettist, Prior im Orden des Hl. Stephan. Vorwiegend als Diplomat tätig (1658–62 Botschafter der Toskana in Venedig), wirkte X. zeitweilig unter dem erst vor kurzem entschlüsselten Pseudonym Teofilo auch als Dichter und Theaterleiter am Kaiserhof. 1661 verfasste er zum Geburtstag von K.inwitwe Eleonora (II.) das von Giacomo Tiberti vertonte Dramma per musica La Forza della Fortuna e della Virtù o vero Gl’Amori d’Irena. Zu demselben Anlass schrieb er 1668 Il Ciro vendicatore di se stesso (M: A. Draghi) sowie für den Fasching 1669 Chi più sa manco l’intende, Overo Gli Amori di Clodio, e Pompea (M: Draghi und Leopold I.). X. ist damit ein typischer Vertreter der adeligen Dilettanten unter den italienischen Librettisten.
Literatur
Z. Kalista, Korespondence císare Leopoldo I. 1936, 75f; F. Hammond in AnMl 15 (1975), 213; Seifert 1985, 219, 448 u. 465f.
Autor*innen
Alfred Noe
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2006
Empfohlene Zitierweise
Alfred Noe, Art. „Ximenes Arragona, Francesco (Pseud. Teofilo), Cavaliere‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2006, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001e75a
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001e75a
GND
Ximenes Arragona, Francesco (Pseud. Teofilo), Cavaliere: 1046866788
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag