Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Bad Ischl
Kurort (seit 1823) im Salzkammergut (OÖ). Seit 1906 „Bad“ Ischl, 1817 erste Badesaison, 1827 Errichtung eines Theaters, 1845 Gründung eines Männerchors, 1854–1914 Sommerresidenz Franz Josephs I., dadurch im Sommer gesellschaftlicher Mittelpunkt; diente vielen Komponisten und Musikern als Sommerfrische (G. Meyerbeer, J. Brahms, Th. Leschetizky, A. Bruckner, Joh. Strauß Sohn). Bruckner spielte oft auf der Orgel der Stadtpfarrkirche (s. Abb., z. B. 1890 Variationen über die Kaiserhymne verbunden mit dem Halleluja-Thema aus G. F. Händels Messias zum Ein- und Auszug bei der Hochzeit von Erzhzg.in Marie Valerie mit Erzhzg. Franz Salvator). Im ausgehenden 19. Jh. wurde B. I. bevorzugter Aufenthaltsort von Operettenkomponisten, -interpreten, -librettisten, -verlegern, Theaterdirektoren etc. (C. M. Ziehrer, C. Millöcker, E. Kálmán, O. Straus, F. Lehár, A. Girardi, R. Tauber). Lehárs Villa (heute ein Museum) bildet einen wichtigen touristischen Attraktionspunkt; Haenel-Pancera-Museum. Seit der Gründung der „Internationalen Gesellschaft zur Pflege und Förderung der Operette“ 1961 werden jährlich von Juli bis September die Ischler Operettenwochen mit Schwerpunkt „silberne“ Operette veranstaltet.
Literatur
MGG 1 (1994); ÖL 1995; MGÖ 3 (1995); BrucknerH 1996; A. Weigl, B. I. und das Ausseerland als typische Beispiele eines Domizils für Sommerfrischler im 19. Jh., Dipl.arb. Wien 1999; H. Prochaska, Ischls Chronik 1823–1923, 1923; Fs. zum 400jährigen Jubiläum der römisch-katholischen Pfarre B. I. 1954; M. Bachler-Rix, Die klingende Stadt 1977; Österreichisches Städtebuch 1: Oberösterreich 1968; J. M. Schmalnauer in COMPA 5 (1996).
Autor*innen
Barbara Boisits
Letzte inhaltliche Änderung
9.11.2022
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Bad Ischl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 9.11.2022, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001f7ae
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
Ausfahrt des ‚Walzerkönigs‘ mit Frau und Tochter vor seiner Villa in Bad Ischl (Wiener Bilder, 9.8.1896, 8 [„Künstler-Ferien“])© ANNO/ÖNB
Auf der Kurpromenade: O. Straus, E. Eysler, Fr. Lehár  und L. Ascher. Satirische Zeichnung von Alfred Gerstenbrand© Bildarchiv, ÖNB
Orgel der Stadtpfarrkirche© Christian Fastl
© Christian Fastl

DOI
10.1553/0x0001f7ae
ORTE
Orte
LINKS
LOCI - Ortsdatenbank für Musik, Kultur und Geschichte


ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag