Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Behaim, Behaim, true Jan (Jhan)
* --? Dubrau bei Prachatitz/Südböhmen (Prachatice/CZ),--?. Orgelbauer. B. erbaut 1512 die Sankt-Annen-Orgel in Augsburg; im selben Jahr reist er mit P. Hofhaimer, mit dem er befreundet ist, von Augsburg nach Innsbruck zur Renovierung der drei Orgeln der Innsbrucker Pfarrkirche, unter denen sich auch jene von W. Reichenauer befindet, die bereits 1502 von B. Streng renoviert worden war. Diese erweist sich als derart schadhaft, dass B. am 10.3.1513 einen Zusatzvertrag über einen Orgelneubau erhält. 1515 sind Renovierung bzw. Neubau abgeschlossen. Als Gehilfen werden Michael Mader, Lienhart Peuger und Wolfgang Enkinger genannt. 1513 errichtet B. mit Hofhaimer eine Orgel in der St. Oswald-Kirche in Eisenerz/St. B. nennt sich selbst „Kö[niglicher] Cay[serlicher] M[ajeste]t Orglmacher“; 1531 ist er im böhmischen Kuttenberg (Kutná Hora/CZ) nachgewiesen.
Literatur
MGÖ 1 (1995); [Kat.] Musik i. d. St. 1980; Eberstaller 1955; [Kat.] Musica Imperialis 1998; Senn 1954.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Behaim, Jan (Jhan)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18/02/2002]