Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Buschbeck, Buschbeck, true Erhard
* 1889-01-066.1.1889 Salzburg, 1960-09-022.9.1960 Wien. Schriftsteller und Dramaturg. Studierte Jus, Kunstgeschichte und Archäologie an der Wiener Univ. (Dr. phil.). B. veranstaltete Lesungen moderner Literatur und – seit 1912 als Leiter des Vereines für Kunst und Kultur – Konzerte mit Werken A. Schönbergs. Seit 1918 war er in verschiedenen Funktionen am Wiener Burgtheater tätig (1945 interimistischer, dann stellvertretender Direktor), 1929–31 auch Prof. am Reinhardt-Seminar. B. schrieb Romane, Lyrik, Essays und Monographien.
Ehrungen
Ehrenmitglied Wiener Burgtheater 1949.
Werke
G. Trakl 1917; Der Thespiskarren 1943; R. Aslan und das Burgtheater 1946; Mimus Austriacus 1962; Romane Wolf Dietrich 1919, Die Dampftramway 1946; 24 Sonette 1949.
Literatur
Czeike 1 (1992); MGÖ 3 (1995).

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Buschbeck, Erhard‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18/02/2002]