Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Domanig-Roll,Domanig-Roll,true Roman Cornelius
* 1882-05-099.5.1882 Wien, † 1938-03-1616.3.1938 Wien. Beamter, Komponist und Textautor. Oberbeamter im Dorotheum. Begann mit 20 Jahren seine kompositorische Tätigkeit. 1920 gründete er gemeinsam mit L. Gruber die Gesellschaft zur Hebung und Förderung der Wiener Volkskunst, dessen Vizepräsident er wurde. Mitarbeiter des Werkes Wiener Lieder und Tänze von E. Kremser. Verfasste Texte für die Komponisten R. Kronegger, K. Föderl, L. Gruber und komponierte Texte von F. Allmeder und Walter Herbe.
Werke
Secht’s Leutln, so wars anno 30 in Wien; Der Wiener Troubadour; Lanner-Musik; Wann mi’ der Herrgott fragert; A Gschichterl vom Wienerlied; Beim Thurybrückl wart’ ich auf dich.
Literatur
Lang 1974 u. 1986; ÖBL 1 (1957); ÖL 1995; Personenlex. Öst. 2001; Czeike 2 (1993).

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Domanig-Roll, Roman Cornelius‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18/02/2002]