Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

FrimmelFrimmeltrue (von Traisenau), Theodor
* 1853-12-1515.12.1853 Amstetten/NÖ, † 1928-12-2525.12.1928 Wien. Kunst- und Musikforscher. Sohn des Gerichtsbeamten Franz F., der 1890 in den erblichen Adelsstand erhoben wurde (mit dem Prädikat „von Traisenau“). Studierte Medizin an der Wiener Univ. (Promotion 1879), übte den Arztberuf aber nicht aus. Kulturhistorische Studienreisen nach Deutschland, Italien, Frankreich, Belgien und Holland. 1881–83 am Österreichischen Museum für Kunst und Industrie, 1884–92 [NGroveD: 93] Kustosadjunkt am Wiener Hofmuseum (dem heutigen KHM). Direktor der Gräflich-Schönborn-Wiesentheidschen Gemäldegalerie. F. lehrte Kunstgeschichte am Wiener Athenäum und war bekannter Beethoven-Forscher. Sein Nachlass wurde vom Bonner Beethoven-Archiv angekauft.
Schriften
Beethoven und Goethe 1883; Neue Beethoveniana 1888; Josef Danhauser und Beethoven 1892; Beethovens Wohnungen in Wien 1894; Beethoven-Studien 1906; Beethoven im zeitgenössischen Bildnis 1923; BeethovenH 1926; als Hg.: BeethovenJb 1908 u. 1909; G. Nottebohm: Thematisches Verzeichnis der im Druck erschienenen Werke von Ludwig von Beethoven 1925; bearbeitete Beethovens sämtliche Briefe 2 (1909), 3 (1911), hg. v. A. Ch. Kalischer.
Literatur
MGG 4 (1955); NGroveD 9 (2001); Czeike 2 (1993); ÖBL 1 (1957); A. Lhotsky, [Fs.] des kunsthistorischen Museums zur Feier des fünfzigjährigen Bestandes 2 (1945); Die Presse 5./6./7.1.1979; Taufbuch der Pfarre Amstetten 1845–62, fol. 148.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Frimmel (von Traisenau), Theodor‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18.2.2002]