Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Frueauf, Frueauf, true Mathes
* --?, † --?. Bassist in der fürsterzbischöflichen Hofkapelle in Salzburg. 1609 wurde sein „singen auf die welsche Manier“ gepriesen, ein Indiz dafür, dass unter Fürsterzb. Wolf Dietrich v. Raitenau endgültig neuere italienische Tendenzen (Monodie, geringstimmige geistliche Konzerte mit Basso continuo) nach Salzburg gelangt sind.
Literatur
MGÖ 1 (1995); [Kat.] Fürsterzbischof Wolf Dietrich v. Raitenau Salzburg 1987, 1987, 305.

Autor*innen
Barbara Boisits
Letzte inhaltliche Änderung
18.2.2002
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Frueauf, Mathes“, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 18.2.2002, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001ce30
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.