Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

FunkFunktrue (geb. Swoboda, auch Swoboda-Funk, Funk-Swoboda), Emmy (eig. Emma Anna Maria)
* 1915-09-1919.9.1915 Wien, † 1974-04-1010.4.1974 Wien. Sängerin (Sopran). Studierte 1934–38 Musikwissenschaft an der Univ. Wien u. a. bei R. Lach und A. Orel (Dr. phil. 1939) und vermutlich privat Gesang bei Minna Singer-Burian. Im Sommersemester 1936 besuchte sie die Opernschule bei Wilhelm Klitsch an der Wiener MAkad. Ab 1937 regelmäßig Auftritte auf Radio Wien. Am 29.4.1938 Heirat mit Peter Funk. 1939 wurde F. an die Volksoper Wien engagiert, wo sie bis 1964 blieb. 1940–58 sang sie auch an der Wiener Staatsoper, daneben gastierte sie an mehreren Bühnen in Deutschland, der Schweiz und Frankreich. Sie war außerdem an zahlreichen Rundfunkaufnahmen beteiligt und machte auch Schallplattenaufnahmen, u. a. Die Fledermaus von J. Strauß Sohn unter M. Schönherr. F. trat u. a. in verschiedenen Mozart-Partien (Susanna, Blondchen), in Hauptrollen italienischer Opern (Regimentstochter, Rigoletto, La Traviata, La Bohème, Bajazzo) sowie in Operetten (Fledermaus, Zigeunerbaron, Vogelhändler) auf. Nach ihrem Bühnenabschied 1964 wirkte sie als Pädagogin in Wien. In zweiter Ehe ab 29.10.1951 mit einem gewissen Schurmann oder Schürmann, in dritter Ehe seit 19.1.1961 mit dem Kaufmann Heinrich Biber verheiratet. Entgegen anders kolportierten Quellen war sie nicht mit dem Bassisten A. Pernerstorfer verheiratet.
Ehrungen
Ehrenmitglied der Wiener Volksoper.
Schriften
(E. S.-F.) Über den „musikalischen Humor“ in Smetanas Opernschaffen, Diss. Wien 1939.
Werke
Schallplattenaufnahmen (v. a. Operetten).
Literatur
K-R 1997 u. 2000; Ulrich 1997; Czeike 2 (1993); Kosch 3 (1993) [Schürmann]; Kleine Volks-Ztg. 29.6.1942, 3; Who's who in Austria 1971/72; Mitt. Archiv MUniv. Wien (5/2018); Archiv Univ. Wien; https://archiv.wiener-staatsoper.at (5/2018); Taufbuch der Pfarre Breitenfeld (Wien VIII) 195, fol. 57; eigene Recherchen (www.anno.onb.ac.at).
Autor*innen
Uwe Harten
Monika Kornberger
Letzte inhaltliche Änderung
11.5.2018
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten/Monika Kornberger, Art. „Funk (geb. Swoboda, auch Swoboda-Funk, Funk-Swoboda), Emmy (eig. Emma Anna Maria)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 11.5.2018, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001ce58
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
Fledermaus an der Seite von Alois Pernerstorfer, Volksoper 1940 (Kleine Volks-Ztg. 10.3.1940, 11)© ANNO/ÖNB
Bühnenporträt als Cio-Cio-San in G. Puccinis Madama Butterfly© Archiv Redaktion oeml
© Archiv Redaktion oeml

DOI
10.1553/0x0001ce58
GND
Funk(geb. Swoboda, auch Swoboda-Funk, Funk-Swoboda), Emmy (eig. Emma Anna Maria): 134379853
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag