Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Godowski, Godowski, true Leopold
* 1870 -02-1313.2.1870 Zasliai bei Wilna (Vilnius/LT), 1938 -11-2121.11.1938 New York. Pianist, Komponist und Pädagoge. 1879 Debüt als Pianist in Wilna. 1884 Studien in Berlin an der Königlichen HSch. für Musik. 1886 Unterricht bei Camille Saint-Saëns in Paris. Seit 1890 solistische und pädagogische Tätigkeit in den Vereinigten Staaten. Ab 1900 lebte G. in Berlin. 1909–14 Leiter der Klavier-Meisterschule am Wiener Konservatorium (nach F. Busoni). Zu seinen berühmtesten Wiener Privatschülern gehörten Heinrich Neuhaus, Jan Smeterlin, Issay Dobroven. Seit 1914 lebte G. in den Vereinigten Staaten, wo er sich v. a. der Pädagogik und Komposition widmete.
Literatur
NGroveD 10 (2001); Encyklopedia Muzyczna PWM 3 (1987); Słownik Muzyków Polskich PWM 1 (1962).

Autor(en)
Piotr Szalsza
Empfohlene Zitierweise
Piotr Szalsza, Art. „Godowski, Leopold‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/04/2003]