Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Hürth, Hürth, true Theobald
* 1795 -12-055.12.1795 Landau in Bayern/D, 1858 -03-099.3.1858 Wien. Fagottist. Ursprünglich als Flötist ausgebildet, nach Wechsel des Instrumentes 1. Fagottist in der großherzoglich hessischen Hotheater-Kapelle in Darmstadt/D. 1818–23 unternahm H. Konzertreisen innerhalb Europas, wurde 1823 Mitglied des Wiener Hofopernorchesters und am 8.3.1840 auch Fagottist in der Hofmusikkapelle. Seit 1838 unterrichtete H. darüber hinaus am Konservatorium der GdM.
Werke
Fagottschule (Ms.).
Literatur
ÖBL 3 (1965); Köchel 1869; Wurzbach 9 (1863).
Autor*innen
Uwe Harten
Letzte inhaltliche Änderung
25.4.2003
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Hürth, Theobald‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 25.4.2003, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001d25c
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001d25c
GND
Hürth, Theobald: 130885770
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag