Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Ivanschiz (Ivančić), Ivanschiz (Ivančić), true P. Amand OSPPE (Matthias Leopold)
get. 24.12.1727 Wiener Neustadt/NÖ, † --1758 (Ort?). Komponist. Sein Vater stammte aus dem damals überwiegend von Kroaten besiedelten Dorf Baumgarten/Bl (damals Ungarn) und hatte 1725 in Wiener Neustadt geheiratet. Seine erste musikalische Ausbildung dürfte I. bei den Zisterziensern im Neukloster zur Wiener Neustadt erhalten haben. Er trat am 25.12.1743 in das Pauliner-Kloster Unterranna/NÖ ein und erhielt am 30.5.1744 in seiner Geburtsstadt die auf den Priesterstand vorbereitenden vier niederen Weihen. Seine theologischen Studien betrieb er im Pauliner-Kloster Maria Trost bei Graz (ca. 1746/47) und Wiener Neustadt (ab 1747). In Wiener Neustadt wurde er am 1.3.1749 zum Subdiakon, am 21.2.1750 zum Diakon und am 15.11.1750 zum Priester geweiht; am 25.11.1750 feierte er in der dortigen Pauliner-Kirche seinen Primiz-Gottesdienst. 1751–54 lebte I. in Rom als „socius“ des Generalprokurators der Pauliner, danach kehrte er wieder nach Wiener Neustadt zurück. 1755–58 ist sein Wirken in Maria Trost belegt. Über I.’ musikalische Tätigkeit innerhalb oder auch allenfalls außerhalb des Ordens ist fast nichts bekannt. Als am 5.8.1750 im Wiener Neustädter Dom eine neu errichtete Orgel zum ersten Mal erklang, wurde sie von ihm gespielt. 1756 wurde er vom Grazer Jesuitenkollegium für die Komposition mehrerer Werke bezahlt.
Werke
Messen (s. Abb.), Litaneien, Te Deum und andere kirchenmusikalische Werke; Oratorien; Symphonien, Divertimenti, Sonaten a tre. NA in Monumenta artis musicae Sloveniae 1 u. 3 (1983/84); Spomenici hrvatske glazbene proslosti 6 (1975/76).
Literatur
M. Jochymczyk, A. I. 2016; P. F. Neostadiensis, Die mit Lieb belohnte Liebe 1751; MGG 6 (1957) und 9 (2003); L. Županović in R. Flotzinger (Hg.), Kontakte österr. Musik nach Ost und Südost 1978; MGÖ 2 (1995); Booklet zur CD Jasnogórska Muzyka Dawna (Musica Claromontana 50).

Autor(en)
Otto Biba
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Otto Biba/Christian Fastl, Art. „Ivanschiz (Ivančić), P. Amand OSPPE (Matthias Leopold)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 05/12/2016]