Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Jommelli, Jommelli, true Nicolò
* 1714 -09-1010.9.1714 Aversa bei Neapel/I, 1774 -08-2525.8.1774 Neapel. Komponist. Ausbildung in seiner Heimatstadt, in Neapel sowie bei G. B. Martini in Bologna. Opernaufträge für Rom. Der römische Kardinal Alessandro Albani, Gesandter des Wiener Hofs beim Vatikan, veranlasste J.s erfolgreiches Auftreten in Wien 1749/50, wo dieser Achille in Sciro und die 2. Fassung von Didone abbandonata komponierte. Einfluss auf den Kompositionsstil von C. Ditters v. Dittersdorf und G. Chr. Wagenseil. Schrieb Opern für Rom, Bologna, Venedig usw. Direktor des Konservatoriums am Ospedale degli Incurabili in Venedig. Ab 1753 Anstellung als Kapellmeister am Stuttgarter Hof bei Herzog Karl Eugen v. Württemberg.
Werke
Opern; Serenaden; Kantaten und Chorwerke; Oratorien und geistliche Kantaten, Messen; Divertimenti usw.
Literatur
NGroveD 13 (2001); Stieger II/2 (1977).

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Jommelli, Nicolò‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]

MEDIEN

GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag