Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kohlbrenner, Kohlbrenner, true Johann Franz Seraph von
* 17218-10-1717.10.1728 Traunstein/Bayern, † 1783 -06-066.6.1783 München/D. Dichter. 1753 erhielt er eine Anstellung an der Registratur der kurfürstlichen Hofkammer in München. Dienstreisen führten ihn nach Tirol, Salzburg und Regensburg/D. Beförderung zum Hofkammer- und Kommerzienrat. 1782 persönliche Anerkennung von Papst Pius VI. in München. K. verfasste das (53 Lieder enthaltende) Landshuter Gesangbuch von 1777. Es wurde „noch im gleichen Jahr vom Konsistorium in Salzburg zur Einführung empfohlen und schließlich von Erzbischof Hieronymus Colloredo offiziell vorgeschrieben“ (MGÖ). Mittels Teilausgaben (Salzburg 1781 und 1783), in die auch neue Lieder aufgenommen wurden, war dieses Gesangbuch bald in ganz Österreich gebräuchlich (Kirchengesangbuch). Die in Nord- und Süddeutschland weit verbreitete Singmesse (Messe) Hier liegt vor deiner Majestät (T: K. ?, M: Norbert Hauner) wurde von M. Haydn 1790 bearbeitet (RISM B VIII/1 178903 und 179004).
Werke
Der hl. Gesang zum Gottesdienste in der röm.-kath. Kirche, Landshut 1777.
Schriften
Schr (Hg.): Münchener Intelligenzbl. 1766–83; Materialien zur Gesch. des Vaterlandes 1782.
Literatur
L. v. Westenrieder, Leben des J. F. S. Edlen v. K. 1783; ADB 16 (1882); MGÖ 2 (1995); MGG 8 (1960) [Lied, C. Das Kirchenlied], 9 (1961) [Messe, E. Mehrst. Messe II], 8 (2002) [M. Haydn].

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Kohlbrenner, Johann Franz Seraph von‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]

MEDIEN

GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)
GND
Kohlbrenner,
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag