Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Krautgartner, Krautgartner, true Karel
* 1922 -07-2020.7.1922 Nikolsburg/Südmähren (Mikulov/CZ), † 1982 -09-2020.9.1982 Köln/D. Musiker, Dirigent und Komponist. Studierte am Konservatorium in Brünn, später in Leipzig/D und in Prag, war ab 1940 als Instrumentalist (Altsaxophon, Klarinette und Klavier), Arrangeur, Komponist und Bandleader tätig (u. a. beim Orchester Karel Vlach in Prag). 1956 Gründung eines eigenen Quintetts bzw. Sextetts, 1959 spielte K. mit seiner Dixieland-Band bei Jugendfestspielen in Wien. 1960 wurde er Chef des Tanzorchesters des Tschechoslowakischen Rundfunks, 1968 Dirigent beim ORF in Wien, 1970–76 war er künstlerischer Leiter der ORF Big Band (Big Band). Er komponierte Unterhaltungs-, Tanz-, Film- und Theatermusik. 1971 wurde K. Dozent an der Rheinischen MSch. in Köln/D (Seminar für U-Musik) und galt dort als „Vorreiter bei der Erschließung neuer Musikbereiche“ für den Musikunterricht.
Ehrungen
Prof.-Titel; Staatspreis „Verdiente Künstler“ der ČSSR 1967.
Schriften
Untersuchungen zur Artikulation bei Klarinetteinstrumenten im Jazz, Diss. Köln 1982.
Werke
u. a. Salute to the Band; Studenten-Suite; Saturn 5; Endstation Sehnsucht; Im Regen; Prager Serenade; Barbados; Big Band Holiday.
Literatur
Lang 1986; Die Presse 22.9.1982.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Krautgartner, Karel‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]