Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Kuhn, Kuhn, true Gustav
* 1945 -08-2525.8.1945 Turrach/St. Dirigent, Regisseur. Ausbildung an den MAkad.n (u. a. bei G. Wimberger und H. Swarowsky) sowie an den Univ.en in Salzburg und Wien (Philosophie, Psychologie und Psychopathologie). Beginn der Dirigententätigkeit in Istanbul/TR, Holland, Italien, Deutschland und Wien. 1974 Gründung des Instituts für aleatorische Musik in Salzburg. 1979 Chefdirigent in Bern, 1983–85 in Bonn/D, dann in Rom und Neapel/I tätig. 1990–94 Leitung des Macerata Festivals. 1997 Gründung der Tiroler Festspiele in Erl, bei denen er v. a. durch Wagner-Aufführungen Aufsehen erregt. Seit 2003 auch künstlerischer Leiter des Orchesters Haydn in Bozen.
Ehrungen
1. Preis Dirigentenwettbewerb des ORF 1969; Lilli Lehmann-Medaille der Stiftung Mozarteum; Max Reinhardt-Medaille des Landes Salzburg; Prof.-Titel; Großer Tiroler Adler-Orden 1999.
Schriften
Wert und Sinn im musikalischen Kunstwerk, Diss. Salzburg 1970; Aus Liebe zur Musik 1993.
Werke
Sala 500 1996; Missa Intergalactica 1999; Wörgl 2000; M. Angelo 2000.
Literatur
www.gustavkuhn.at/htmger/content_lebenslauf_top.htm (9/2003); Mitt. Tiroler Festspiele Erl.

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Kuhn, Gustav‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18/09/2003]