Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Marz, Marz, true Karl Robert
* 1919 -12-1717.12.1919 Wien, --1977? (Ort?). Komponist. Lernte bereits im Alter von fünf Jahren Klavier und studierte 1936–39 an der Wiener MAkad. bei J. Marx (Komposition), Walter Panhofer (Klavier) und L. Reichwein (Dirigieren). Anschließend 1939/40 2. Opernkapellmeister in Gablonz an der Neiße (Jablonec nad Nisou/CZ), danach Kriegsteilnahme und Gefangenschaft. 1946–49 am Stadttheater in Baden als Kapellmeister bzw. Musikchef beschäftigt, daneben ab 1947 Lehrer für Theorie am Wiener Horak-Konservatorium und 1949 Leiter der Opernklasse. 1951 Gastdirigent am Salzburger Landestheater, 1953–62 Chormeister des MGV Mödling sowie ab 1952 Solokorrepetitor an der Wiener Staatsoper und ab 1962 Studienleiter am Opernhaus in Hannover/D.
Ehrungen
Förderungspreis des Landes Niederösterreich 1971.
Werke
Peter und Trude (musikalisches Märchen), Bühnenmusiken (Hanneles Himmelfahrt, UA 1940 durch die Wr. Philharmoniker), Klavierwerke, Kammermusik, Lieder.
Literatur
Kürschner 1954; Kosch 2 (1960); Ch. Fastl, „Waldigen Hang, grünendes Tal durchtön’ dt. Sang mit mächtigem Schall!“, Diss. Wien 2003; W. Szmolyan in ÖMZ 25/2 (1970); I. Moderei, Der Mödlinger Gesang-Verein. Die Entwicklung von 1848 bis 2008, Dipl.arb. Wien 2008; MGÖ 3 (1995).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Marz, Karl Robert‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]