Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Maurer, Maurer, true Christian
* 1967-04-1919.4.1967 Ried im Innkreis/OÖ. Saxophonist, Komponist. Studierte ab 1986 Saxophon am Wiener Konservatorium (1988 Diplom für Jazzsaxophon) und danach an der Wiener MHsch. (1990 Lehrbefähigung, 1993 Konzertdiplom für klassisches Saxophon). 1988–91 Lehrer an der MSch. Neuhofen an der Krems/NÖ, ab 1991 Lehrbeauftragter und ab 1995 Vertragslehrer für klassisches Saxophon an der Wiener MHsch., 1994/95 Lehrer für Jazzsaxophon am Konservatorium in Feldkirch, 1994–97 Dozent für Improvisation und Big Band bei der Sommerakad. Scheibbs/NÖ sowie bei zahlreichen Saxophonkursen in Österreich, Italien und Slowenien. Konzerte mit zahlreichen in- und ausländischen Solisten und Ensembles; gründete 1993 das Upper Austrian Jazz Orchestra; Mitbegründer der Austrian Hornflakes und des Saxofour, des Duo Kohlich-M. sowie Gründer eines eigenen Quintetts.
Ehrungen
Talentförderungspreis für Komposition des Landes Oberösterreich 2000.
Werke
Bat-Stomp, Step No. 12, Six Steps to the hell, Resonance.
Literatur
Lang 1996; www.mica.at (2/2004); www.welsheute.at/obertag/biografy/maurer.htm (2/2004).
Autor*innen
Barbara Boisits
Letzte inhaltliche Änderung
18.2.2004
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Maurer, Christian‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 18.2.2004, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001d901
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
16.9.2010© 2010 Eckhart Derschmidt
© 2010 Eckhart Derschmidt

DOI
10.1553/0x0001d901
GND
Maurer, Christian: 1037809955
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag