Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Nagl, Nagl, true Max
* 1960 -10-055.10.1960 Gmunden/OÖ. (Alt-)Saxophonist und Komponist. Lernte bereits als Kind Klavier und Klarinette, Klavierstudium am Bruckner-Konservatorium Linz, Saxophonstudium am Konservatorium der Stadt Wien. Ab ca. 1980 mit diversen Bands in Linz und Wien aktiv, ab 1995 vermehrt Kompositionsaufträge für Tanztheater, Hörspiele, Sprechtheater und Kammermusik, 2002 UA einer Kinderoper Jazzmärchen an der Volksoper Wien. Zahlreiche Konzerte, Tourneen und Aufnahmen auf CD. N. bezieht eine stilistisch eigenständige und individuelle Position, seine Musik ist oft dezidiert skurril und humorvoll (Humor).
Ehrungen
Musiker des Jahres 1999 im Rahmen des Hans Koller Preises u. a.
Literatur
www.maxnagl.at (3/2004); pers. Mitt. M. N.

Autor(en)
Reinhold Westphal
Empfohlene Zitierweise
Reinhold Westphal, Art. „Nagl, Max‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 18/03/2004]