Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Neroth, Neroth, Hans Brüder
Hans (Johann): * 1914 -01-1111.1.1914 Wien, † 1994 -02-2020.2.1994 Wien. Kapellmeister, Komponist, Textautor. Erhielt ab dem 8. Lebensjahr Musikunterricht und studierte an der Wiener MAkad. Klavier, Theorie, Komposition sowie Dirigieren. 1934 legte er die Kapellmeisterprüfung ab und gründete erste Orchesterformationen. Im Zweiten Weltkrieg als Musiker bei der Deutschen Wehrmacht tätig, rief er nach 1945 eine Konzertdirektion ins Leben, mit der er mehr als 200 Großveranstaltungen ausrichtete. 1959 eröffnete N. das Studio N zur Heranbildung begabter Musiker. Mitarbeiter des ORF, zahlreiche Schallplatten- und Rundfunkaufnahmen.
Gedenkstätten
Gedenkstein (Wien VI, Lehárgasse 10, s. Abb.).
Ehrungen
Prof.-Titel 1968; Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Silber 1984; Mariahilfer Ehrennadel 1988; Ehrenzeichen für Wissenschaft u. Kunst; Großes Silbernes Ehrenzeichen Pro arte populi der Ges. der Freunde des Wienerliedes; Hut vom Lieben Augustin; Robert-Stolz-Medaille; Ehrenplakette der Vereinigung Das Wiener Lied; mehrere Auszeichnungen bei Wettbewerben für Jazzkapellen 1935–38.
Werke
Schr: Texte zum Musical Wilhelm Voigt – Hauptmann v. Köpenick; Gedichte; Artikel zum Thema Wien und seine Lieder.
Literatur
W: Wienerlieder (Aber Herr Nachbar, Heut bleib i pick’n) und Tanzmusik.


Rudi (Rudolf): * 11.9.1921 Wien. Komponist und Textautor. Erhielt mit 12 Jahren ersten Klavierunterricht, begann eine Ausbildung zum Kartolithographen und lernte Trompete sowie Kontrabass. 1940 im Gaumusikzug des Reichsarbeitsdienstes Wien und anschließend Musiker bei der Deutschen Wehrmacht. Nach seiner Rückkehr aus russischer Kriegsgefangenschaft (1946) begann N.s Wirken als Komponist und Autor. Zunächst rege Reisetätigkeit mit kleinen Ensembles (Hotels, Luxusschiffe), war er ab 1979 beim ORF als Liederschreiber tätig. Schallplatten- und Rundfunkaufnahmen.


Ehrungen
Preisträger des Soldatenliederwettbewerbs 1984; Goldenes Wienerherz; Goldene Lyra.
Werke
Lieder (Lonely, Das Zahnderl der Zeit, Es bringt nix), Tanz- u. Unterhaltungsmusik.
Literatur
Who is who in Öst. 1987/88; Lang 1986; Czeike 4 (1995); WStLA (Biographische Slg.).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Neroth, Brüder‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]