Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Nikolaidi Nikolaidi true (Nicolaidi; verh. Mellos), Elena
* 1906 -06-2929.6.1906 Izmir/TR (griech.: Smyrna), † 2002 -11-1414.11.2002 Santa Fe, New Mexico/USA. Sängerin (Mezzosopran/Alt). Ausgebildet in Athen vom Bariton Thanos Mellos, den sie 1936 heiratete. Zuerst Konzertsängerin, Operndebüt 1930 in Athen; sie studierte dann in Wien weiter und war 1937–48 Mitglied der Wiener Staatsoper, 1941–44 sang sie auch an der Volksoper Wien. Danach absolvierte N., seit 1948 in den USA lebend, zahlreiche Gastspiele an europäischen Häusern, in Ägypten, Australien, Nord- und Südamerika. Zuletzt als Gesangspädagogin tätig. 1950–56 war sie Mitglied der Metropolitan Opera in New York. Sie reüssierte bis 1964 v. a. in dramatischen Mezzosopran- bzw. Alt-Partien, war auch als Konzertsängerin geschätzt. Ab 1960 unterrichtete sie an der Florida State Univ. in Tallahassee, seit 1977 im Opera Studio in Houston, Texas, leitete Workshops an der Santa Fe Opera. Zu ihren derzeit (2004) auch in Wien erfolgreichen Schülern zählen u. a. Denyce Graves, Bruce Ford und Eric Halfvarson.
Ehrungen
österr. Kammersängerin 1947; (Robert O. Lawton) Distinguished Professor Award 1976/77.
Literatur
K-R 1997 u. 2000; [Kat.] 100 Jahre Wr. Oper 1969, 154; Riemann 1961 u. 1975; Ulrich 1997; eigene Recherchen (u. a. Lebensdaten).

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Nikolaidi (Nicolaidi; verh. Mellos), Elena‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]