Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Novak Novak true (Novack), Johann Baptist (Janez Krstnik)
* --ca. 1756 Laibach (Ljubljana)?, † 1833 -01-2929.1.1833 Laibach. Komponist, Geiger, Dirigent und Staatsbeamter. Sein erstes erhalten gebliebenes Werk ist die szenische Musik zur Komödie des slowenischen Schriftstellers A. T. Linhart, Ta veseli dan, ali Matiček se ženi (Der fröhliche Tag oder Matiček heiratet), nach W. A. Mozarts Vorbild Figaro genannt und mit 1790 datiert. 1794 war N. unter den Gründern der Philharmonischen Gesellschaft in Laibach: er war Sänger und Geiger, 1799/1800 Orchesterdirigent, 1808–25 Musikdirektor und ab 1825 ihr Ehrenmitglied.
Werke
Figaro f. Solisten u. Orch. (1790; Ms., SI-Lng); Kantaten: Cantate zum Geburts oder Namenfeste einer Mutter f. Sopran, Alt, Tenor u. Bass mit Begleitung 1 Fl., 2 V.en, Vla., Vc. u. Bass (Ms., I-Tscon), Krains Empfindungen über den Besitz ihrer königl. Hochheit der Verwittweten Frau Churfürstin von Pfalzbayern Maria Leopoldina und über das Ende des Franken Krieges gesungen zu Laibach in Heumonde 1801 (verloren, nur Libretto erhalten).
Literatur
NGroveD 18 (2001); Enc. Slov. 8 (1994); D. Cvetko in [Kgr.-Ber.] Mozart Wien 1956, 1958; I. Klemenčič, Musica noster amor. Musical Art of Slovenia from its Beginnings to the Present 2002, 99–101.

Autor(en)
Metoda Kokole
Empfohlene Zitierweise
Metoda Kokole, Art. „Novak (Novack), Johann Baptist (Janez Krstnik)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]