Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Parthauser, Parthauser, true Simon
* --?, † 1849-03-1313.3.1849 Diersbach/OÖ. Schullehrer. Besuchte die Präparandie in Linz, wo er 1801 das Lehrzeugnis erhielt. 1801–38 ist er als Schullehrer in Diersbach (Innviertel) nachweisbar. Teile seiner musikalischen Bestände wurden im Zuge der sog. Sonnleithner-Sammlung der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien 1819 von ihm eingesandt. Diese weisen ihn auch als Komponisten aus (alle W-Wgm VI/41.154 bzw. VI/41.155).
Werke
Alterthum in Ehren (nur Text erhalten); Der heilig Ehestand (3-stimmig); Frohlocket hoch (3-stimmig); Heilig ist Jesus ohne End (4-stimmig); Hier bei dieser Todten Bahre (nur Text erhalten); Seht das Band ist jetzt geschlossen (nur Canto erhalten); Sieh o Mensch (nur Text erhalten); Was sehen wir an heute wieder (nur Text erhalten); Wenn Tage, Wochen, Jahre (4-stimmig).
Literatur
W. Deutsch/G. Hofer, Die Volksmusiksammlung der Musikfreunde in Wien (Sonnleithner-Slg.) 1 (969), 139, 146; versch. Lehrerverzeichnisse der Diözese Linz 1826–43.

Autor(en)
Klaus Petermayr
Empfohlene Zitierweise
Klaus Petermayr, Art. „Parthauser, Simon‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 14.6.2012]