Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Pauspertl von Drachenthal, Pauspertl von Drachenthal, true Karl
* 1897 -10-1818.10.1897 Plevlje (Taschlidja)/Sandschak Novipazar (Pljevlja/MNE), 1963 -04-066.4.1963 Wien. Militärkapellmeister, Korrepetitor, Komponist. Sohn eines Offiziers, studierte Philosophie an der Univ. Wien und Komposition sowie Dirigieren an der MAkad. (bei J. Marx, Fr. Schmidt und Cl. Krauss). 1916–18 war er Kapellmeister der Kapelle des IR.s Nr. 57, danach setzte er seine musikalische Ausbildung bei E. Mandyczewski fort. In der Folge wirkte P. als Theaterkapellmeister in Troppau sowie Berlin und als Korrepetitor an Wiener Bühnen; auch 1. Kapellmeister am Burgtheater. 1934–38 Kapellmeister im IR Nr. 4, nach dem Zweiten Weltkrieg als Orchesterleiter und Komponist für den ORF tätig.
Gedenkstätten
Gedenktafel Geblergasse 33 (Wien XVII).
Ehrungen
Prof.-Titel.
Werke
Filmmusiken (Operette 1940, Die goldene Fessel 1944, Wr. Mädeln 1945), Suiten f. Blasorch. (Über Berg u. Tal), Männerchöre, Märsche, Tanzmusik, Ouvertüren f. Blasorch.; Bearb. v. Operetten v. Joh. Strauß (Sohn), F. v. Suppé und C. M. Ziehrer.
Literatur
Suppan 1994; DBEM 2003; Riemann 1975; Ackerl/Weissensteiner 1992; Kosch 3 (1992); Lang 1986; F-A 2 (1978); Brixel/Martin/Pils 1982; G. Wichart in StMw 39 (1988); Ulrich 1997; MGÖ 3 (1995); Slg. Moißl; WStLA (Biographische Slg.).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Pauspertl von Drachenthal, Karl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2005]