Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Pederzuoli, Pederzuoli, true Giovanni Battista
* --ca. 1630 Chiari, Brescia/I, 1689 -10-2020.10.1689 Venedig/I. Organist, Kapellmeister, Komponist. Er war Schüler F. Turinis in Brescia und 1664/65 Kapellmeister am Dom zu Bergamo/I. Schon im Advent 1667 wurde ein Oratorium in der Kapelle der K.in-Witwe Eleonora II. aufgeführt, als deren Organist er seit 1670 nachweisbar ist. 1682 wurde er ihr Kapellmeister; nach ihrem Tod 1686 verließ er Wien und erhielt eine Pension. Bei seinem Tod war er Maestro di musica des Ospedale degl’Incurabili in Venedig.
Werke
zahlreiche Serenate und einaktige Opern, Wien 1677–86; Oratorien Wien, 1667–92; Musik zu Akademiesitzungen, Wien 1685 (A-Wn).
Literatur
Th. Antonicek in Mitt. d. ÖGMw 6 (1976); H. Seifert in M. Angerer et al. (Hg.), [Fs.] O. Wessely 1982; Seifert 1985; Cl. Kapsamer, G. B. Pederzuoli, Dipl.arb. Wien 1988; M. Strümper, Die Viola da gamba am Österr. Kaiserhof, Diss. Wien 2001; NGroveD 19 (2001).
Autor*innen
Herbert Seifert
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2005
Empfohlene Zitierweise
Herbert Seifert, Art. „Pederzuoli, Giovanni Battista‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2005, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001dc96
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001dc96
GND
Pederzuoli, Giovanni Battista: 124916902
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag