Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Probst, Probst, true Johann Eugen
* 1858 -11-2424.11.1858 Wien, 1937 -08-044.8.1937 Mödling/NÖ. Beamter, Bibliothekar, Schriftsteller. Nach dem Studium der Philosophie, Geschichte und Germanistik an der Univ. Wien (1881–83) trat er 1886 in den Dienst der Stadt Wien und war 1905–22 Direktor der Städtischen Sammlungen. Er begründete die Handschriften- und die Musiksammlung der Wiener Stadtbibliothek. Durch Katalogprojekte, Erwerbung von Nachlässen, stärkere Berücksichtigung der Volksmusik und Ausstellungen erwarb er sich bleibende Verdienste um die Stadtbibliothek. Weiters richtete er das Museum Vindobonense (Wien IV) und das Museum in Fr. Schuberts Geburtshaus (Wien IX) ein.
Werke
Roman Der Schulmeister von Arbesdorf 1932; Erzählungen, Novellen. – Nachlass: WStLA.
Literatur
ÖBL 8 (1983); Czeike 4 (1995).
Autor*innen
Alexander Rausch
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2005
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Probst, Johann Eugen‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2005, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001dde6
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001dde6
GND
Probst, Johann Eugen: 118837656
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag