Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Rachlin, Rachlin, true Julian
* 1974-12-088.12.1974 Vilnius. Violinist, Bratschist, Dirigent. Studierte ab 1983 am Wiener Konservatorium bei B. Kuschnir, privat bei Pinchas Zukerman. Seit 1988 Konzerttätigkeit (u. a. mit den Dirigenten Zubin Metha, R. Muti, L. Maazel), Zusammenarbeit mit den Wiener Philharmonikern , den St. Petersburger Philharmonikern und dem London Symphony Orchestra. Kammermusik u. a. mit G. Kremer, O. Maisenberg und seinem Duopartner Itamar Golan. Seit 1999 Prof. am Konservatorium Wien. R. studierte außerdem Dirigieren bei seiner Mutter, der aus Litauen stammenden Pianistin Sophie R. und gab 1998 sein Debüt als Dirigent. Als Gastdirigent dirigierte er Orchester wie das English Chamber Orchestra, das Royal Philharmonic Orchestra, das State Academic Symphony Orchestra of Russia, die Wiener Symphoniker, das Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, das National Taiwan Symphony Orchestra und die Prager Philharmonia. Er ist Erster Gastdirgent der Royal Northern Sinfonia und des Turku Philharmonic Orchestra. Von der Violine aus dirigierte er u. a. die Academy of St. Martin in the Fields, das Copenhagen Philharmonic, das English Chamber Orchestra, das Israel Philharmonic Orchestra, das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich und das Zürcher Kammerorchester. R. ist Leiter des J. R. & Friends Festivals in Palma de Mallorca/E, früher in Dubrovnik/HR. Er spielt (2018) die Stradivari-Violine „ex Liebig“ von 1704 sowie eine Viola von Lorenzo Storioni von 1785, eine Leihgabe der Angelika Prokopp Privatstiftung.
Ehrungen
„Young Musician of the Year“ beim Eurovisionswettbewerb im Concergebouw Amsterdam 1988; Bruckner-Förderungspreis der Wr. Symphoniker 1989; Accademia Musicale Chigiana.
Literatur
Who is who in Öst. 1997; Personenlex. Öst. 2001; www.julianrachlin.com (1/2018).
Autor*innen
BB
JKo
Letzte inhaltliche Änderung
27.4.2018
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits/Johanna Kohler, Art. „Rachlin, Julian‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 27.4.2018, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x000663de
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x000663de
GND
Rachlin, Julian: 134788737
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag