Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Reményi Reményi true (eig. Hoffmann), Ede (Eduard)
* 1828 -01-1717.1.1828 Miskolc/H, 1898 -05-1515.5.1898 San Francisco, CA/USA. Violinist, Komponist. Bruder des Juristen und Schriftstellers Antal R. (1825–1912). Studierte 1842–45 Geige bei Jos. Böhm am Konservatorium der GdM. Debüt 1846 in Pest (Budapest), 1847 Gastspiel in Paris, 1848 Primgeiger an Her Majesty’s Theatre in London. Beteiligte sich während der Revolution 1848/49 am ungarischen Aufstand (als Adjunkt [MGG: Feldgeiger] des Oberkommandanten der ungarischen Revolutionsarmee, Arthur Görgey von Görgö und Toporcz), wurde aus Österreich verbannt und musste über Konstantinopel (Istanbul/TR) nach Paris fliehen, danach nach London und in die USA. 1852 Rückkehr nach Europa und erste Erfolge als Violinvirtuose, nahm 1853 J. Brahms auf seine Konzerttourneen mit, gehörte um diese Zeit zum Kreis um F. Liszt in Weimar/D; 1854–59 in England Hofviolinist der Königin. 1860 kehrte R. amnestiert nach Ungarn zurück, wo er eine wichtige Rolle im Musikleben einnahm und sein Geigenspiel als Symbol des erwachenden ungarischen Nationalgefühls verstanden wurde; ab 1865 wieder zahlreiche Konzertreisen. 1870/71 Konzertmeister des Nationaltheaters in Pest; ab 1875 in Paris, ab 1878 in den USA; ab 1887 Weltreise (auch in Japan, China, Südafrika). Er starb während eines Konzertes in San Francisco an einem Schlaganfall. R.s Geigenspiel wurde von Liszt sehr geschätzt, andere bemängelten seine Technik. Wie Liszt hielt auch R. die Zigeunermusik für ungarische Volksmusik, sein auf ihr beruhendes Spiel beeinflusste auch Brahms’ Ungarische Tänze.
Ehrungen
Hofviolinist der Kg.in Victoria von England 1854.
Werke
Klavier- (Mazurka, Rákóczimarsch [Bearbeitung]) und Violinwerke (Soli, Transkriptionen); Violinkonzert; Lieder (Originalungarische Lieder und Csárdás, 3 H.e [o. J.]).
Literatur
NGroveD 21 (2001); MGG 11 (1963) u. 16 (1979); ÖBL 9 (1988); Riemann 1961; K. Stephenson in StMw 25 (1962); O. Goldhammer in Stud. mus. 5 (1963); K. Hofmann in ÖMZ 38 (1983).

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Reményi (eig. Hoffmann), Ede (Eduard)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]