Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Riepl, Riepl, true Wilhelm
* --1872 1872 Klein-Schwadowitz bei Trautenau/Böhmen (Malé Svatoňovice/CZ), † --1957 1957 (Ort?). Militärkapellmeister. Besuchte sechs Jahre das Konservatorium in Prag und studierte Komposition bei A. Dvořák. 1891–94 Kapellmeister bei der Militärmusik des IR.s Nr. 52, 1894–96 in gleicher Eigenschaft beim IR Nr. 33 und 1896–1904 im IR Nr. 42. R. war auch im zivilen Bereich als erfolgreicher Dirigent tätig und konnte z. B. in Königgrätz größere Chorwerke mit den Gesangvereinen Cyrill und Eliska zur Aufführung bringen. – Unklar ist, ob ein Verwandtschaftsverhältnis zu Kaspar R. (1836–95) besteht, der 1891–94 Militärkapellmeister des IR.s Nr. 52 war.
Ehrungen
Jubiläums-Erinnerungsmedaille; Ritterkreuz des königlich württembergischen Friedrich-Ordens; herzoglich Sachsen-Altenburgische Verdienstmedaille; fürstlich Schaumburg-Lippesches Verdienstkreuz.
Werke
Tänze, v. a. Walzer (Valse brillante f. Flügelhorn u. Orch.).
Literatur
J. Damański (Hg.), Die Militär-Kpm. Oesterreich-Ungarn’s 1904; Brixel/Martin/Pils 1982; E. Rameis, Die österr. Militärmusik 1976 (erg. u. bearb. v. E. Brixel), 174f; http://members.aon.at/anzenberger/militaer.html (12/2004).
Autor*innen
Christian Fastl
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2005
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Riepl, Wilhelm‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2005, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x00075940
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x00075940
GND
Riepl, Wilhelm: 1042542112
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag