Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Rinner, Rinner, true Ernst Christian
* 1961 -09-2929.9.1961 Eisenerz/St. Lehrer, Komponist. Studierte in Graz an der MHsch. Tonsatz bei I. Eröd, Komposition bei H. M. Preßl, Harmonielehre bei A. Dobrowolski (Lehramt 1984, Diplom in Komposition 1989) und an der Univ. (Germanistik, Musikwissenschaft). In Graz als AHS-Lehrer, Lektor an der MUniv. und im Verein die andere saite tätig. R. charakterisiert sein Schaffen als ein „Nebeneinander von meditativen Pattern-Konstruktionen, Aktionismus, ‚musikantischer‘ Dodekaphonik“.
Ehrungen
Musikförderungspreis der Stadt Graz 1985.
Werke
Aktionsstücke nach graphischen Partituren (Wasser, Erde, Luft und Feuer; Pyrabasis); Instrumentalwerke (Durchseezungen 1986 f. Sopransax., Fl. od. 2 Fl. 1986, Zentrifuge 1984/88 f. Fl., V., Va., Vc., Hf., Akrostichon 1988 f. 12 eintönige Instrumente, Planetenquartett 1988/95 f. 4 Instrumente u. 4 Zeitmesser bzw. Streichquintett), Chöre, Missa DO-SI-MI-LA, Damen-Kontakte 1993 (T: Margret Kreidl) f. Mezzosopran, Sprecher (Tonbd.), Git., Marimbaphon u. Synthesizer; „Musical. Lustspiel“ Häuptling Abendwind 1997.
Schriften
Die Behandlung von Prosatexten bei Heinrich Schütz, Dipl.arb. Graz 1983.
Literatur
MaÖ 1997.
Autor*innen
BB
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2005
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Rinner, Ernst Christian‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2005, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001df5c
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001df5c
GND
Rinner, Ernst Christian: 1042546509
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag