Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Ritter, Ritter, Josef: Ehepaar
Josef: * 1859-10-033.10.1859 Drachenloch bei Gröding/Sb, † 1911-06-2121.6.1911 Salzburg. Schauspieler und Sänger (Bariton). War 1869–72 Kapellknabe in Salzburg und sang auch an St. Peter und an der Franziskanerkirche, wo er Instrumentalunterricht von P. P. Singer erhielt. Nach Absolvierung der Realschule und des Mozarteums wechselte er an die königliche MSch. nach München/D, um Gesang (bei Martin Haertinger und Adolf Schimon) und dramatische Darstellung (bei Ernst Possart und Karl Johann Brulliot) zu studieren (1877/78). Zu Beginn seiner Karriere trat R. v. a. als Schauspieler in Straßburg (Strasbourg/F), Metz/F, Luxemburg und Frankfurt am Main/D auf. 1881–91 gehörte er als Sänger dem Hamburger Stadttheater an, 1889 debütierte er an der Wiener Hofoper, an die er 1891 engagiert wurde. 1906 zog er sich zurück.
Ehrungen
Große Silberne Rettungsmedaille (Hamburg 1883).

Marie (geb. Goetze/Götze): * 2.11.1865 Berlin, † 18. [Kosch: 16.] 12.1922 Berlin. Sängerin. Trat im Alter von 16 Jahren in das Stern-Konservatorium in Berlin ein, wo sie bei Jenny Meyer Gesang studierte; weitere Ausbildung bei Désirée Artôt de Padilla. 1884 gab sie ihr Debüt an der Kroll-Oper in Berlin, 1885/86 Mitglied der Berliner Hofoper. 1886–90 sang sie in Hamburg/D und 1890/91 in New York/USA. Gastspiele führten M. R. u. a. nach Russland, England und 1891 an die Wiener Hofoper. 1892–1920 war sie in Berlin engagiert.


Ehrungen
Kammersängerin.
Literatur
ÖBL 9 (1988); K-R 1997 [R., Goetze], 2000 [Goetze] u. 2002; DBEM 2003 [R., Goetze]; Kosch 3 (1992); Eisenberg 1893 u. 1903 [R., Goetze]; F-A 1936; Kosel 1902; W. Beetz, Das Wr. Opernhaus 1869 bis 1945, 1949, 78; UIrich 1997 [R., Götze].

Autor*innen
Christian Fastl
Letzte inhaltliche Änderung
9.11.2022
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Ritter, Ehepaar‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 9.11.2022, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001df61
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.

MEDIEN
Josef Ritter auf Sommerfrische im Salzburger Nonntal (Wiener Bilder, 9.8.1896, 10 („Künstler-Ferien“)© ANNO/ÖNB
Josef Ritter (r.) in der Rolle des Buvat in Der Chevalier von Harmental von André Messager (Wiener Hofoper, 27.11.1896; Wiener Bilder, 6.12.1896, 7)© ANNO/ÖNB

DOI
10.1553/0x0001df61
GND
Ritter, Josef: 133631796
OBV
Weiterführende Literatur
GND
Ritter, Marie: 116740620
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Österreichisches Biographisches Lexikon Online



ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag