Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Rivo, Rivo, true Gabor
* 1964 -06-055.6.1964 Budapest. Pianist, Organist, Dirigent, Chorleiter. Musikalisch ausgebildet am Béla-Bartók-Konservatorium in Budapest, 1982–91 an der Wiener MHsch. (u. a. Komposition, Dirigieren, Klavier; Mag. art.). Als Komponist, Dirigent und Pianist Konzerttätigkeit in Europa und Übersee; seit 1995 Studienleitung bei den Wiener Festwochen . Er wirkte u. a. ab 1983 als Organist und Chorleiter der Pfarre Kaisermühlen (Wien XXII) sowie als Begleiter von kabarettistischen Chansonabenden, v. a. auch als Musical-Dirigent. Neben zahlreichen Seminaren unterrichtete er 1991–94 im Musischen Zentrum der Stadt Wien, seit 1995 Lehrtätigkeit in den Performing Art Studios Vienna, seit 1996 am Prayner Konservatorium. 2000 war er Mitgründer der Musical-Abteilung des Vienna Konservatoriums und ist seitdem deren Leiter, dazu Dozent für Korrepetition, Musikdramatik, Chor und Musiktheorie.
Ehrungen
Förderungspreis des Bundesministeriums für Unterricht u. Kunst 1988 u. 1994.
Werke
über 35 Kompositionen, darunter 3 Musicals (Pfingsten – Szenen zum Vater unser. A Mystery Musical [T: Eva-Maria Lenk]); Arrangements.
Literatur
Lang 1996; www.musicalsommer.at/gabor.htm (3/2005); eigene Recherchen.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Rivo, Gabor‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/03/2005]