Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Rogl, Rogl, true Helmut
* 1960 -04-022.4.1960 Enns/OÖ. Komponist, leitender Angestellter in der Privatwirtschaft. Als Kind Klavierunterricht; Studium an der Univ. Linz (Betriebswirtschaft; Dr. 1985) und am Bruckner-Konservatorium (Klavier bei Margit Haider, Komposition bei H. Schiff-Riemann und G. Waldek; Reifeprüfung 1984); weitere Kompositionsstudien bei H. Eder und am Salzburger Mozarteum (Diplom 1986). Seit 1985 ist R. in der Privatwirtschaft (Versicherungsunternehmen in Linz) tätig und komponiert daneben, an klassische Traditionen anknüpfend, „rhythmische Vielfalt und musikantische Elemente“ bevorzugend.
Ehrungen
Förderungspreis des Landes Oberösterreich 1984; Kulturpreis der Stadt Linz 1989; Kulturmedaille der Stadt Linz 1999; Landeskulturpreis des Landes Oberösterreich für Musik 2001.
Werke
Missa 2004; Passionsmusik Ecce Homo 2003; Oper Anna Calvi 1989; Musikalisches Märchen Angela und der kleine Bär 1990; Orchester- u. Kammermusik in div. Besetzungen; Klaviermusik; Kantaten; Lieder. – CDs und Videos.
Literatur
MaÖ 1997 [mit WV]; Goertz 1994; www.helmutrogl.at (3/2005).

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Rogl, Helmut‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30.3.2005]