Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Romagnoli, Romagnoli, true Karl
* 1875-10-1212.10.1875 Wien, 1936 -07-2323.7.1936 Baden bei Wien/NÖ. Hornist. Studierte 1891/92 und 1893–96 am Konservatorium der GdM bei J. F. Schantl. Danach war er am Carltheater engagiert, 1899 wechselte er unter G. Mahler ins Orchester der Wiener Hofoper. 1899–1923 Mitglied der Wiener Philharmoniker, deren Komitee er 1923–36 angehörte. R. war Mitglied diverser Musikervereinigungen der Monarchie und Ersten Republik (Wiener Musikerbund, Oesterreichischer Musikerverband). Bekannt wurde er auch als Mitglied des Hornquartetts K. Stiegler.
Ehrungen
k. u. k. Hofmusiker; Jubelmedaille 1908; Silberne Ehrenmedaille vom Roten Kreuz; Jubiläumsring der Wr. Philharmoniker; Prof.-Titel 1933.
Literatur
Der österr. Musiker H. 7/8 (Juli-August 1936), 116; [Fs.] Wr. Philharmoniker 1842–1942, 1942, 124; Mitt. Archiv Wr. Philharmoniker; eigene Recherchen (Jahresberichte des Konservatoriums der GdM).
Autor*innen
Christian Fastl
Letzte inhaltliche Änderung
19.5.2015
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Romagnoli, Karl‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 19.5.2015, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x00325b3d
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x00325b3d
GND
Romagnoli, Karl: 13505110X
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag