Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Rotter, Rotter, true Curt (Kurt)
* 1881 -11-1616.11.1881 Wien, 1945 -04-1212.4.1945 Wien. Bibliothekar, Volksliedsammler. Studium der Germanistik, Kunst- und Musikgeschichte an den Univ.en Wien, Berlin und Leipzig/D (Promotion 1912). 1919 war er Praktikant an der Univ.sbibliothek Wien und ab 1920 an der Akademie für Musik und darstellende Kunst tätig (1929 Staatsbibliothekar, 1934 Staatsbibliothekar 1. Klasse). Von Jugend auf sammelte R. Volkslieder in Salzburg. Er wurde 1912 Obmann des Arbeitsausschusses für das deutsche Volkslied in Salzburg und 1919 Schriftführer des Österreichischen Volksliedunternehmens (Volksliedsammlung). Bedeutung erlangte R. durch seine wissenschaftlichen Ausgaben und die Erforschung des Schnaderhüpfls (Gstanzl).
Ehrungen
Prof.-Titel 1935.
Schriften
W: Der Schnaderhüpfl-Rythmus 1912; Das österr. Volksliedunternehmen o. J. [1927]; (Hg.), Kleine Quellenausgabe, 8 Bde. 1925–35; gem. m. H. Enders/G. Moißl (Hg.), Reihe Das österr. Liederbuch 1924–33; 50 Jungvolklieder 1937.
Literatur
ÖBL 9 (1988); DBEM 2003; W. Deutsch in JbÖVw 44 (1995); COMPA Sonderbd. (2004) [ND Das Volkslied in Österreich 1918].

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Rotter, Curt (Kurt)‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 21/03/2005]