Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Russ-Bovelino, Russ-Bovelino, true Wolfgang
* 1905 -09-2626.9.1905 Wien, 1985 -08-1515.8.1985 Wien. Komponist, Kapellmeister, Beamter. Jusstudium an der Univ. Wien (Promotion 1929), lernte Geige und Klavier, Studium an der Wiener MAkad. (Komposition bei Fr. Schmidt, Dirigieren bei O. Kabasta). 1937/38 in Basel/CH Komponist und Dirigent des ersten Schweizer Tonfilms Die Frau und der Tod, 1939 Operettenkapellmeister, 1945 am Wiederaufbau der Musiker-Gewerkschaft beteiligt (bis 1972 Vizepräsident und Vorstand der Fachgruppe Kapellmeister, Bildungsreferent), 1948 Chansonabende und Radiosendungen mit Schauspielern, Gestalter von Sendereihen (u. a. Rosen und Dornen), 1955–70 Leiter des Musikreferates im Kulturamt der Stadt Wien, Programmgestalter der Arkadenhofkonzerte, Begründer der Palais- und Parkkonzerte, Präsident der Genossenschaft österreichischer Schriftsteller und Komponisten, Aufsichtsrat der Literar Mechana .
Werke
Unterhaltungsmusik (Nächtlicher Reigen, Skurriler Walzer, Bauerntanz), Orchesterwerke, Film- (Arlbergexpress, Das vierte Gebot, Du bist die Richtige, Winterkühle Hochzeitsreise), Bühnenmusik (Im sechsten Stock, Verliebte Abenteuer, Musik bei Nacht), Tanzmusik, Chansons, Wienerlieder (In einem kleinen Kabinett in Margareten, Ein bißerl Leid, ein bißerl Freud, I bin heut blattlvoll).
Schriften
Franz Schmidt in Erinnerungen seiner Schüler und Freunde in ÖMZ 19 (1964).
Literatur
Lang 1986; Who is who in Öst. 1987/88; Kosch 3 (1992); F-A 1978; Hauenstein 1976; ÖMZ 20 (1965); 549; Slg. Moißl.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Russ-Bovelino, Wolfgang‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]