Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Sagmayr, Sagmayr, true Wolfgang
* --? Wien, 1700 -12-2929.12.1700 Graz. Geigenbauer, Lautenmacher. Vermutlich ein Schüler des Wiener Geigenbauers Hans Khögl. In der Trauungsmatrikel – er heiratete am 24.12.1682 in der Grazer Stadtpfarrkirche Barbara Perger aus St. Veit am Vogau/St – wird er als der „edle und kunstreiche […] Lautten und Geigenmacher“ bezeichnet. Er dürfte zu dieser Zeit schon in Graz gearbeitet haben. Die Werkstatt übernahm sein Schwiegersohn J. M. Alban. Erhalten sind v. a. Violen, eine Mandora im Landesmuseum Klagenfurt und eine Geige im Stift Admont.
Literatur
H. Federhofer in Bll. f. Heimatkunde 25 (1951); A. M. Palfner in ZHVSt 20 (1924); Lütgendorff 2 (1922) u. 1990; Zuth 1926; StMl 1962–66.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Sagmayr, Wolfgang‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]