Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

SamplSampltrue (Sambl), Ignaz
* 1864-10-2727.10.1864 Gußwerk/St, † 1952-04-2626.4.1952 Mariazell/St. Goldschmied, Uhrmacher, Sänger und Volksliedsammler. S. erlernte das Uhrmacher-Handwerk von seinem Vater Ignaz, einem vormaligen Gussmeister in Gußwerk. Über seine Schulbildung ist wenig bekannt, doch lassen seine späteren Aufzeichnungen zumindest auf ein gewisses Maß an musikalischer Ausbildung schließen. Während seiner Militärzeit (1884–87) in Südtirol dürfte er zudem Kontakt mit Militärkapellen gehabt haben. Er wird oft als Sänger, Jodler und Tänzer genannt, auf eine Tätigkeit als Zitherspieler gibt es nur vage Hinweise. 1890 übernahm S. jenes Geschäft in Mariazell, das er bis 1941 führte und mit welchem er sich auch über die Landesgrenzen hinaus einen guten Ruf als Uhrmacher erwarb. Seit 27.4.1896 mit Serafine, geb. Lang (* 31.7.1873 Mariazell, † 25.11.1945 Mariazell) verheiratet. Sein ältester Sohn Oscar betrieb seit 1931 am Mariazeller Hauptplatz ebenfalls ein Uhrmacher- und Juweliergeschäft. Spätestens über seine Mitgliedschaft beim Alpenverein lernte er den Wiener Volksliedsammler G. Kotek kennen. Über diesen kam er zwischen 1900 und 1930 in Kontakt mit Volksliedforschern wie J. Pommer, R. Zoder, K. Liebleitner und V. v. Geramb, die ihn als engagierten Sammler schätzten. S. zeichnete viele Steirische Tänze auf, die er nach 1903 an Pommer sandte, der auf dieser Basis erstmals eine genauere Formanalyse durchführte und eine Definition der Gattung „Steirischer Tanz“ festlegte. Seine umfangreiche handschriftliche Notensammlung, in der sich auch Niederschriften anderer Sammler wie Anton Sobe(c)k befinden, zeugt von seinem breiten musikalischen Repertoire.
Schriften
Goaßhidlbauern in Das dt. Volkslied 15 (1913); Der Gimplinger Tonerl in Das dt. Volkslied 15 (1913); Ein seltenes Wort: „Einschloapf geben“ in Das dt. Volkslied 29 (1927).
Literatur
H. Härtel in JbÖVw 46 (1997); H. Härtel in Der Vierzeiler 26/3 (2006); Ch. Egger in H. Brenner et al. (Hg.), LiedSammlerVolk. Volksliedsammler und -sammlerinnen in der Steiermark 2016; Trauungsbuch der Pfarre Mariazell 1886–97, fol. 227

Autor*innen
Eva Maria Hois
Letzte inhaltliche Änderung
17.12.2020
Empfohlene Zitierweise
Eva Maria Hois, Art. „Sampl (Sambl), Ignaz“, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 17.12.2020, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x003c19a7
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x003c19a7
ORTE
Orte
LINKS


ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag