Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Saporiti Saporiti true (verh. Codecasa), Teresa
* --1763 ca. 1763 Mailand/I, 1869 -03-1717.3.1869 Mailand?. Sängerin (Sopran). Über ihre Ausbildung ist nichts bekannt. 1782 wurde sie von ihrem Schwager, dem Impresario Pasquale Bondini, für seine Operntruppe engagiert und ging auf Tourneen durch Deutschland (Leipzig, Dresden) und nach Prag. W. A. Mozart schrieb für sie die Partie der Donna Anna, die sie in der UA des Don Giovanni (Prag 1787) erfolgreich verkörperte. Nach Auftritten in Italien (Venedig, Mailand, Bologna, Parma, Modena) wurde sie 1795 an die Hofoper in St. Petersburg/RUS für das italienische Buffo-Fach verpflichtet. 1796 gastierte sie in Moskau. 1796/97 sang sie in Wien am Nationaltheater (Burgtheater). Ihre Schwestern Antonia (?–1787) und Caterina Bondini-S. (?–?) waren auch Sängerinnen. Ihre Enkelin Louise C. (* 18.1.1856 Pest [Budapest], † ?) war Porträtmalerin in Wien.
Werke
2 Romanzen mit Git. 1796.
Literatur
ÖBL 9 (1988); K-R 2003; NGroveD 22 (2001); Eisenberg 1893 [L. C.].

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Saporiti (verh. Codecasa), Teresa‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]