Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

SatzenhovenSatzenhoventrue (Seizenhofer), Friedrich
* -- ?, † --nach 1820 nach 1820 (Ort?). Kapellmeister, Komponist. War Theaterkapellmeister in Graz (um 1795 unter J. Bellomo) und in Wien (zwischen 1805/15 am Theater in der Leopoldstadt, Theater in der Josefstadt, Theater auf der Wieden). Um 1820 war er in St. Petersburg/RUS Kpm. am Hoftheater und vermutlich als Verleger tätig. Seine Singspiele verwenden volkstümliche, oft an W. A. Mozart erinnernde Melodien und steirische Ländler (Nb. im StMl).
Werke
komische Opern (Der lustige Körbchenflechter an der Zauberquelle 1815), Operetten, Parodien (Die travestierte Ariadne auf Naxos [T: J. Perinet] 1805), Zauberopern; VI dt. Lieder 1799; dt. Tänze (XIV Balli Tedeschi con una grande Coda f. Kl. 1798).
Literatur
MGG 11 (1963); StMl 1962–66; EitnerQ 8 (1902); Bauer 1955; Stieger II/3 (1978).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Satzenhoven (Seizenhofer), Friedrich‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]