Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Sauseng, Sauseng, true Wolfgang
* 1956 -07-066.7.1956 Graz. Organist, Komponist. Erhielt bereits früh Klavier-, Violoncello- und Tonsatzunterricht, an der Wiener MHsch. studierte er Tonsatz (Th. Ch. David), Komposition (A. Heiller, E. Urbanner), Orgel (A. Mitterhofer und Orchesterdirigieren (K. Österreicher); Diplom für Kirchenmusik 1979, Diplom für Orchesterdirigieren 1984. 1982–84 war er als Korrepetitor des Wiener Jeunesse-Orchesters tätig, Auftritte auch mit den Wiener Symphonikern und der Budapester Philharmonie. 1982 erhielt S. einen Lehrauftrag an der MHsch. Wien, 1989 wechselte er als o. Prof. für Tonsatz und kirchliche Komposition an das Mozarteum Salzburg; seit 1996 ist S. o. Prof. am Institut für Orgel, Orgelforschung und Kirchenmusik der MUniv. Wien. Darüber hinaus wirkt S. seit 1977 als Organist an St. Michael (Wien I) und ist Gründer sowie Leiter der Capella Archangeli. Konzerttätigkeit in ganz Europa, Plattenaufnahmen.
Ehrungen
Musikförderungspreis der Stadt Graz 1974; Kulturpreis der Stadt Graz 1975; Abgangspreis der Wr. MHsch. 1979; Preis des Erwin-Ortner-Fonds 1995.
Werke
Messen, Requiem, Psalmen, geistliche Chöre, Gemeindegesänge, Tanzstücke, Orgelmusik.
Literatur
MaÖ 1997; Goertz 1994; ÖMZ 37 (1982), 336 u. 40 (1985), 391; MGÖ 3 (1995); www.mica.at (3/2005).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Sauseng, Wolfgang‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 31/03/2005]