Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schaidenreisser Schaidenreisser true (gen. Minervius), Simon Felix
* --ca. 1500 Bautzen/D, --nach 20.6.1592 München/D. Beamter, Dichter, Humanist. 1515 Immatrikulation an der Univ. Wittenberg/D, 1516 Bakkalaureat. 1523 wurde er Mag. art. an der Univ. Basel/CH. Danach (oder um 1516?) hielt er sich in Schwaz auf und stand in engem Kontakt zu P. Treybenreif (Tritonius). Sch. wurde 1525 Stadtpoet an der Lateinschule in München. 1534–38 hatte er dort das Amt des Stadtschreibers inne, danach war er bis zu seinem Tod „Unterrichter“ (Gerichtsschreiber). Er wurde v. a. durch die erste deutsche Übersetzung (nach einer lateinischen Vorlage) von Homers Odyssee (1537) bekannt. Auf Sch.s Bitte bearbeitete der mit ihm befreundete L. Senfl in seinen Varia carminum genera (Nürnberg 1534) die Humanistenoden (Humanismus) Treybenreifs. Am 20.6.1592 erhielt er wegen seiner langen Dienstzeit und Krankheit ein Gnadengeld von 24 fl.
Literatur
W. Zehetmeier, S. M. Sch., Diss. München 1961; H. Stahleder, Chronik der Stadt München 2 (2005); R. Pirker in MusAu 1 (1977); ADB 30 (1890); M. Bente, Neue Wege der Quellenkritik u. die Biographie Ludwig Senfls 1968 [Minervius]; MGÖ 1 (1995); A. Geering/W. Altwegg (Hg.), Senfl-GA 6 (1961), 118ff [Gedichte u. Vorwort zu Senfls Varia carminum genera]; Mitt. Stadtarchiv München.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Schaidenreisser (gen. Minervius), Simon Felix‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]


GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


Institut für kunst- und musikhistorische Forschungen

Publikationen zur Musikforschung im Verlag