Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Scheib, Scheib, true Wilfried
* 1922 -08-2222.8.1922 Linz, 2009-05-2525.5.2009 Wien. Musikproduzent. Sängerknabe im Stift St. Florian; nach Abschluss der Linzer Lehrerbildungsanstalt Studium an der Wiener MAkad. (auch Mitglied des Akademie-Kammerchors) und der Univ. (Musik- und Zeitungswissenschaft; Dr. 1950). Er wirkte u. a. als Kapellmeister der Wiener Sängerknaben und Leiter der Opernbühne, war Musikreferent der Österreichischen Hochschülerschaft. Ab 1946 war er bei der RAVAG (später ORF, Rundfunk) als Aufnahmeleiter zahlreicher Konzert- und Opernübertragungen tätig (allein 30 Neujahrskonzerte), auch als Fernseh-Regisseur, zuletzt ORF-Hauptabteilungsleiter. 1949–57 Vertragslehrer, 1962–93 Lehrbeauftragter an der Abteilung Film und Fernsehen (später Fernsehproduktion, Fernsehplanung und Gestaltung) der Wiener MAkad./MHsch. Bis 1992 Generalsekretär des Internationalen Musikzentrums (IMZ). Vizepräsident des UNESCO-Instituts Mediacult, 1991 wurde er Präsident, später Ehrenpräsident) des Österreichischen Musikrates (ÖMR), war auch Präsident des Europäischen Musikrates. 1987 war er Jurymitglied des Glenn Gould Prize. Verheiratet mit der Schriftstellerin Silke Schwinger.
Ehrungen
Prof.-Titel; Franz Schalk-Medaille der Wr. Philharmoniker 1972; Clemens Krauss Medaille in Silber der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor 1987; Ehrenmedaille der Stadt Wien; Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich 1972; Ehrenzeichen f. Wissenschaft u. Kunst I. Klasse; Großes Ehrenzeichen des Landes Steiermark; Goldenes Verdienstkreuz des Landes Salzburg; Ehrenpräsident des ÖMR.
Schriften
Die Entwicklung der Musikberichterstattung im Wienerischen Diarium 1703–80, Diss. Wien 1950; Hg.: Mozart on Screen 1991; Hg. et al.: 50 Jahre Musik im Hörfunk. Beiträge u. Berichte 1973; Zur Übertragung musikalischer Ereignisse durch das Fernsehen in Gravesaner Bll. H. 29 (Juni 1966). – Gem. m. S. Schwinger, Hurra, wir leben länger! 1998.
Literatur
Who is who in Öst. 1997; Slg. Moißl; www.wikipedia.org (9/2013).

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Scheib, Wilfried‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/09/2013]