Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schermann, Schermann, true Dietmar
* 1957 -04-2424.4.1957 Mödling/NÖ. Komponist und Dirigent. Studierte ab 1975 an der Wiener MHsch. Korrepetition (H. Goertz), Komposition (H. Gattermeyer), Orchesterdirigieren (K. Österreicher) und Chorleitung (G. Theuring); Diplome 1982 und 1983. Danach war Sch. als freiberuflicher Korrepetitor und Dirigent tätig, 1982 erhielt er einen Lehrauftrag für Tonsatz an der Wiener MHsch.; 1992 o. Prof. Neben Aufführungen in den großen österreichischen Konzertsälen konnte Sch. mit seinen Werken auch in Paris, Amsterdam und Südamerika Erfolge feiern.
Ehrungen
Arbeitsstipendien der Stadt Wien 1980, 1988 u. 1990; Anerkennungspreis des Landes Niederösterreich 1981; Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft u. Forschung 1982; Förderungspreis des Landes Niederösterreich 1988.
Werke
Orchesterwerke, Violakonzert, Lieder, Kammermusik, Klavierstücke, Bühnenmusik zu Franz Wedekinds Lulu.
Literatur
MaÖ 1997; M. Moschner/H. Teufert, Die Komponisten des Industrieviertels und ihre Musik 1996; Who is who in Öst. 1997; Goertz 1994; ÖMZ 50 (1995), 612; MGÖ 3 (1995).

Autor(en)
Christian Fastl
Empfohlene Zitierweise
Christian Fastl, Art. „Schermann, Dietmar‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]