Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Scherr, Scherr, true Hans-Jörg
* 1935 -08-011.8.1935 Roding/D. Komponist. Chormitglied der Regensburger Domspatzen; Studium der Kirchenmusik bei den Augustinern in Münnerstadt/D, dann Unterricht in Orgel, Dirigieren und Komposition am Richard Strauss-Konservatorium in München (Diplom). Sch. wirkte als Organist und Musiklehrer in Tirschenreuth/D, als Korrepetitor und Ballett-Kapellmeister in Münster/D und als Chordirektor und 2. Kapellmeister am Stadttheater in Klagenfurt, wo er am Kärntner Landeskonservatorium Theorie, Chor- und Orchesterleitung sowie Musikalische Früherziehung unterrichtete, dann Leiter der Abteilung Instrumental- und Gesangspädagogik und 1980 Direktor des Landeskonservatoriums und des Landesmusikschulwerks wurde. Als Gastdozent für Stimmbildung war er auch am Carl Orff-Institut des Mozarteums in Salzburg tätig, u. a. auch Landeschorleiter des Österreichischen Arbeitersängerbunds für Kärnten, freier Mitarbeiter des ORF-Landesstudios Kärnten sowie Leiter der Vereinigten Klagenfurter Konzertchöre und des Kärntner Kammerchors. Als Komponist bemüht er sich, Werke für alle Gattungen zu produzieren, wobei aber die musikdramatische Richtung bevorzugt wird. Er legt Wert auf „farbige Orchestrierung und starke rhythmische Akzentuierung“, auf „Durchhörbarkeit und Verfolgbarkeit“ seiner eher der Tradition verhafteten Kompositionen.
Ehrungen
mehrere Preise bei Kompositionswettbewerben (in Vercelli/I, Montreux/F); Förderpreis f, Musik des Landes Kärnten 1974; Würdigungspreis des Landes Kärnten 1988; Großes Goldenes Ehrenzeichen des Landes Kärnten 1995.
Werke
musikdramatische Werke (Schauspielmusiken f. Münster u. Klagenfurt 1961–64; Der letzte Tag Jesu 1972; Für Alle die starben 1984/94); Ballett Automation 1962; Requiem für eine Brücke 1995; sinfonische Ballade Was der Wind erzählt 1989; Kammermusik z. T. mit Gesang; Chöre; Lieder; Werke f. Kinder.
Schriften
(Hg.) 50 Jahre Kärntner Landeskonservatorium 1983.
Literatur
MaÖ 1997 [mit WV]; Who is who in Öst. 1997; Slg. Moißl; MGÖ 3 (1995).
Autor*innen
Uwe Harten
Letzte inhaltliche Änderung
15.5.2005
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Scherr, Hans-Jörg‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 15.5.2005, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001e0b5
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001e0b5
GND
Scherr, Hans-Jörg: 1043033335
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag