Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schmidinger, Schmidinger, true Helmut
* 1969 -05-1111.5.1969 Wels/OÖ. Komponist, Veranstalter, Musikpädagoge, Notengrafiker. Erhielt Unterricht in Klavier, später auch Musiktheorie und Oboe an der Landes-MSch. Wels sowie am Mozarteum Salzburg. 1990–94 studierte er dort Komposition (u. a. bei G. Kühr; Mag. art.). Ferner besuchte er Kurse für Computermusik und Komposition (bei F. Cerha). Ab 1987 Lehrer im Oberösterreichischen Landesmusikschulwerk (Klavier und Komposition). 1993/94 unterrichtete Sch. an der MHsch. Mozarteum Salzburg. Mitbegründer der Konzertreihen Musica ex tempore, KlangFluss und Treffpunkt Neue Musik. Seit 2002 Referent des Österreichischen Komponistenbundes in Oberösterreich, seit 2003/04 Intendant der Welser Abonnementkonzerte. Sch. verwendet eine klare, verständliche Musiksprache. Ein besonderes Anliegen sind ihm auch Kompositionen für Kinder und Jugendliche.
Ehrungen
1. Preis Kompositionswettbewerb der Jeunesses Musicales 1991; Stipendium der Carl-Michael-Ziehrer-Stiftung 1992/93; Arbeitsstipendium des Landes Oberösterreich 1993; Förderungspreis der Theodor-Körner-Stiftung 1995; Staatsstipendium f. Komposition der Republik Österreich 1996; Förderungspreis f. Musik der Republik Österreich 2004; Landeskulturpreis f. Musik des Landes Oberösterreich 2004.
Werke
Oper für Jugendliche Luftikus [T: H. Sch.] 1992/93; Orchesterwerke, 3 Violinkonzerte (Akrostichon 1995/96); Kammermusik, Stücke f. Soloinstrumente.
Schriften
Ein Bild sagt mehr … Computergestützte Werkanalyse im Unterricht, Dipl.arb. Salzburg 1994.
Literatur
MaÖ 1997 [mit WV]; www.litmus.at (3/2005); pers. Mitt. H. Sch.

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Schmidinger, Helmut‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/03/2015]