Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schunko, Schunko, true Franz
* 1915 -01-3030.1.1915 Wien, † 1976 -04-2121.4.1976 Wien. Hauptschuldirektor, Volksmusiksammler und -forscher. Ausbildung in Wien (Matura 1934, Lehramt für Volksschulen 1935, für Hauptschulen 1943). Durch Begegnungen mit R. Zoder, R. Wolfram und G. Kotek zunehmendes Interesse für Volkskunde, insbesondere für Volkslied und Volkstanz. 1947 Berufung in den Arbeitsausschuss des Österreichischen Volksliedwerkes für Wien und Niederösterreich durch das Unterrichtsministerium, ab 1958 Leiter des Volksliedarchivs für Wien und Niederösterreich (Nachfolge R. Zoder). Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft der Wiener Volkstanzgruppen und der Bundesarbeitsgemeinschaft Österreichischer Volkstanz. Ab 1936 volksmusikalische Feldforschungen; Aufzeichnung von insgesamt 1.600 Instrumentalmelodien und über 400 Nummern Volkslied und Volkspoesie. Tondokumentationen und Filme in Zusammenarbeit mit dem Phonogrammarchiv der ÖAW, der Österreichischen Phonothek, der Bundesstaatlichen Hauptstelle für Lichtbild und Bildungsfilm und dem Institut für Volksmusikforschung an der Wiener MAkad. (2 Schallplatten, 3 Tonfilme); zahlreiche monographische Forschungen, insbesondere zu Volkstanz, Volksmusik im Brauch und zur Geschichte der Volksmusikforschung in Österreich.
Ehrungen
Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich 1968; Silbernes Ehrenzeichen f. Verdienste um das Land Niederösterreich 1973; Prof.-Titel 1974; Raimund-Zoder-Medaille 1974.
Schriften
Sprüche beim Pfeiferlschnitzen in Das dt. Volkslied 48 (1947); "Scherschzziachn“. Vom Kletzenbrot-Scherzziehen im Pinzgau in Österr. Zs. f. Volkskunde, N. F. 13/4 (1959); Ein „Sir Roger“ aus der Buckligen Welt (NÖ) in JbÖVw 9 (1960); Der Spatzentanz in JbÖVw 10 (1961); Ein Ahrntaler Nikolausspiel in JbÖVw 11 (1962); Vom Ratschen in Niederösterreich in JbÖVw 12 (1962); Von den Weinhütern in Perchtoldsdorf. Eine Dokumentation aus dem Jahre 1962 in Österr. Zs. f. Volkskunde 17 (1963); Ein Blutsegen aus Niederösterreich in Österr. Zs. f. Volkskunde 19 (1965); Ratschensprüche aus Niederösterreich in Sänger- u. Musikantenzeitung 9/2 (1966); Eine österr. Volkslied-Slg. aus dem Jahre 1819 in JbÖVw 15 (1966); Herbergsuchen in Wagrain in Mitt. d. Ges. f. Sbg. Lk. 106 (1966); Bauernhochzeit in Niederösterreich (Bucklige Welt) 1968 [Schallplatte ÖPh 10012L]; Austrommeln in Breitensee/Marchegg und Ausblasen in Bad Pirawarth, Niederösterreich 1970 [Film]; Wr. Straßen, nach Volksliedforschern benannt in JbÖVw 20 (1971); gem. m. W. Deutsch, Aus österr. Tanzbücheln, H. 3: Niederösterreich 1973; Aus meiner Sammelmappe, Volkstanzaufzeichnungen in JbÖVw 24 (1975); Lex. über Lebensdaten verstorbener Persönlichkeiten, die sich um die Erforschung und Pflege des Volksliedes, Volkstanzes und der Volksmusik verdient gemacht haben in JbÖVw 24 (1975); Die drei goldenen Samstage in Waidhofen a. d. Ybbs in JbÖVw 25 (1976).
Literatur
H. Rathner in JbÖVw 25 (1976); H. Jeglitsch in Der fröhliche Kreis 57/4 (2007).

Autor(en)
Gerlinde Haid †
Empfohlene Zitierweise
Gerlinde Haid †, Art. „Schunko, Franz‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 15.3.2008]