Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schuschny Schuschny true (geb. Forst, Pseud. Forst-Schuschny), Grete
* 1878 -08-1616.8.1878 Wien, 1942 -06-011.6.1942 KZ Klein Trostinetz bei Minsk/D (Maly Trostinec/BY). Sängerin (Sopran). Ausgebildet in Wien von Hermine Granichstätten, debütierte sie 1900 am Opernhaus von Köln/D. Dort trat sie in den folgenden Jahren auf. Nach einem Gastspiel an der Wiener Hofoper wurde sie 1903 von G. Mahler an dieses Haus engagiert, wo sie bis 1911 erfolgreich wirkte (auch in UA.en von K. Goldmark und J. Bittner sowie Wiener EA.en). Danach gab sie weitere Gastspiele, trat als Konzertsängerin auf und war auch als Gesangspädagogin tätig.
Literatur
K-R 1997 [Forst]; ÖBL 11 (1999) [Hans Sch.]; Kosch 1 (1953) [Forst]; Eisenberg 1903; DBEM 2003 [Forst]; www.doew.at (6/2005).

Autor(en)
Alexander Rausch
Empfohlene Zitierweise
Alexander Rausch, Art. „Schuschny (geb. Forst, Pseud. Forst-Schuschny), Grete‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 30/06/2005]